AMERIKA/HAITI - Haitianische Laien sollen ihre Berufung in Kirche und Gesellschaft neu entdecken

Samstag, 4 November 2017 laien   ortskirchen    

Port au Prince - (Fides) – Rund 180 engagierte Laien aus allen katholischen Diözesen Haitis nahmen vom 31. Oktober bis 3. November am Nationalen Laienkongress in Port au Prince teil. Im Mittelpunkt des von der katholischen Kirche in Haiti in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Bildung des Rates der Lateinamerikanischen Bischofskonferenzen (CELAM) veranstalteten Kongresses stand die Berufung der Laien in der Kirche und in der Gesellschaft im Licht der katholischen Soziallehre. Dabei sollten vor allem die Inhalte der katholischen Soziallehre vertieft werden, damit Laien über die Grundlagen des missionarischen Engagements in ihrem Umfeld neu entdecken.
Vorsitzender des Kongresses, war der aus Kolumbien stammende stellvertretende Generalsekretär des CELAM, Francisco Niño.
Haiti, das ärmste Land Amerikas, bemüht sich um eine Rückkehr zur sozialen Stabilität und will dazu den Wiederaufbau fördern. Dabei versucht die katholische Kirche des Landes die Bevölkerung zu unterstützen.
(CE) (Fides 4/11/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network