AFRIKA/ÄGYPTEN - Christ auf der Grundlage der neuen Anti-Terror-Gesetze zu fünf Jahren Haft verurteilt

Montag, 30 Oktober 2017 mittlerer osten   menschenrechte   terrorismus  

Copts UNited

Kairo (Fides) – Auf der Grundlage der neuen von der ägyptischen Regierung mit dem Ziel der Terrorismusbekämpfung verabschiedeten Bestimmungen wurde der Christ Andrew Nassif zu einer Haftstrafe von fünf Jahren verurteilt. Der Angeklagte, soll zu Hass und zum bewaffneten Aufstand gegen die aktuelle ägyptische Regierung aufgerufen haben. Nassif, der einer regierungskritischen Bewegung angehört, hatte nach Medienberichten, über die sozialen Medien aufständische Inhalte verbreitet haben, die sich gegen die ägyptischen Behörden wenden.
Der junge Christ wurde zusammen mit 28 Aktivisten und Bloggern im vergangenen Mai verhaftet. In seinem Besitz sollen sich auch Flugblätter einer Organisation befunden haben, die für Meinungs- und Ausdrucksfreiheit kämpft und in den sozialen Medien Kritik an der Regierung geübt haben soll, wobei es sich nach Ansicht der Justiz des Landes um Aufrufe zum gewaltsamen Aufstand handelt.
(GV) (Fides 30/10/2017).


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network