AFRIKA/UGANDA - Kardinal Filoni an die Jugendlichen in Kampala: “Die Zukunft liegt in euren Händen”

Freitag, 27 Oktober 2017 jugendliche   ortskirchen   missionarische Öffentlichkeitsarbeit   filoni   berufungen  

J.Lukwago

Kampala (Fides) – “Nehmt die Entwicklung eurer Ortskirche und eures Landes in die Hand. Erinnert euch immer daran, dass die spirituelle Zukunft, so wie auch die anderen Aspekte eures Landes und eures Kontinents, nicht mehr von Missionaren oder Hilfswerken aus Europa oder anderen Kontinenten abhängt. Die Zukunft eurer Gesellschaft, eures Landes und die Zukunft der Kirche in Uganda und in Afrika im Allgemeinen hängt von jedem Einzelnen von euch ab”, so Kardinal Filoni, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker bei seinem Besuch in Kampala, anlässlich der Jubiläumsfeiern der Erzdiözese Kampala bei einem Treffen mit den Jugendlichen des Landes.
Der Kardinal erinnerte die Jugendlichen insbesondere daran, dass die Kirche und die Gesellschaft ihr Vertrauen in sie setzen und “die Gesichte der Kirche in Uganda zeigt deutliche, dass junge Menschen einen großen Beitrag zum Reich Gottes und zu einer besseren Gesellschaft leisten können. Die ugandischen Märtyrer waren Jugendliche, wie ihr. Obwohl sie noch so jung waren werden sie zu Recht als ‘Grundsteine’ der Kirche in Uganda betrachtet”. “Missionare und Märtyrer säten und pflegten den Samen des Evangeliums mit großer Mühe und vielen Opfern”, so der Kardinal, “doch die meisten von ihnen konnten das Ergebnis ihrer Mühe nicht mehr sehen. Ihr seid die Erben dieser Missionare und Märtyrer. Ihr habt die Pflicht, ihre Arbeit fortzusetzen und Gegenwart und Zukunft zu gestalten.” Der Kardinal würdigte in diesem Zusammenhang auch das Engagement der Jugendlichen bei der Evangelisierung und in missionarischen Diensten im Rahmen katholischer Jugendorganisationen.
“Das Interesse der Kirche für euch und deren Fürsorge für euch, stellt die bevorstehende Vollversammlung der Bischofssynode in Rom mit dem Papst unter Beweis, die sich damit befassen wird, wie die Kirche euch begleiten und euch dabei helfen kann, die Berufung Gottes für jeden von euch zu erkennen”.
Abschließend erinnerte Kardinal Filoni an Prioritäten im Leben: “Heute verbringen viele Jugendliche ihre Zeit und ihre Ressourcen für Dinge die ihre Sinne faszinieren und vernachlässigen dabei, die Dinge, die eigentlich im Leben und insbesondere für ihre Zukunft wichtig sind”. Dies sei zweifelsohne eine Herausforderung, weshalb Jungendliche „Gott um das Geschenk der Weisheit bitten sollten, ein Geschenk, das euch auf korrekte Weise erkennen lässt, dass das Festlegen der richtigen Prioritäten das ist, was im Leben wirklich zählt.
(SL) (Fides 27/10/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network