AFRIKA/NIGERIA - Weiterer katholischer Priester im Süden Nigerias entführt

Freitag, 29 September 2017 entführungen   priester  

Abuja (Fides) – Im Süden Nigerias wurde ein weiterer katholischer Priester entführt. Es handelt sich um Pfarrer Lawrence Adorolo aus der Gemeinde St. Benedikt in Okpella im Staat Edo. “Pfarrer Adorolo war auf dem Heimweg von Auchi und kehrte in seine Pfarre St. Benedikt in Okpella als er in der Nähe von Okpella am 27. September Abends um 18.00 entführt wurde”, so Bischof Gabriel Dunia von Auchi.
Der Bischof, der die Entführung als “abscheuliches Verbrechen” bezeichnet, und bestätigte dass die Entführer “sich bereits gemeldet haben, um Lösegeld von der Kirche zu fordern”. “Doch die Kirche zahlt kein Lösegeld”, so Bischof Dunia, der sich damit an die Bestimmungen der Nigerianischen Bischofskonferenz hält, die die Zahlung von Lösegeld für Priester und Ordensleute untersagt.
“Die Diözese bittet um eine bedingungslose Freilassung des Priesters. Wir werden einen Gottesdienst feiern und den Herrn um die Freilassung bitten“, so der Bischof.
Erst vor wenigen Tagen waren bei der Entführung, des Direktors des Naturparks Ogba in Benin City, der Hauptstadt des Bundesstaates Edo, drei Polizeibeamte getötet worden.
Seit Anfang des Jahres wurden allein im Süden Nigerias bereits drei Priester entführt: Der Jesuit Samuel Okwuidegbe wurde am 18. April von Unbekannten auf den Weg von nach Onitsha verschleppt um am 22. April wieder freigelassen (vgl. Fides 25/4/2017). Bei einer Razzia am 18. August wurde Pfarrer Charles Nwachukwu aus der Diözese Okwe (Imo) befreit, der von fünf bewaffneten Männern am 16. Juni entführt worden war (vgl. Fides 28/6/2017). Besonders dramatisch verlief am 1. September die Entführung und der Mord an Pfarrer Cyriacus Onunkwo im Staat Imo: seine Leiche wurde am 2. September im Dorf Omuma gefunden (vgl. 12/9/2017). Seit nunmehr zwei Jahren fehlt jede Nachricht von Pater Gabriel Oyaka von der Kongregation vom Heiligen Geist, der am 7. September 2015 im Staat Kogi entführt wurde (vgl. Fides 10/9/2015).
(L.M.) (Fides 29/9/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network