AMERIKA/ARGENTINIEN - Heute vor 41 Jahren wurde Bischof Enrique Angelelli ermordet

Freitag, 4 August 2017 bischöfe   ermordete missionare   gewalt   menschenrechte  

La Rioja (Fides) – Am 4. August 1976 wurden Pfarrer Arturo Pinto und Bischof Angelelli auf dem Rückweg von einem Trauergottesdienst für zwei ermordete Priester Opfer eines bewaffneten Überfalls. Auf dem Weg nach näherten sich zwei Fahrzeuge dem ihren. Pfarrer Pinto, der einzige Tatzeuge, berichtete, dass der, als er wieder aufwachte, den Bischof tot neben sich auffand, er war mit mehreren Kopfschüssen ermordet worden. Jahrelang wurde der Tod von Bischof Angelelli als Autounfahll betrachtet. Erst 2009 wurde der Fall neu aufgerollt und die Ermittlungen wieder aufgenommen.
Am 41. Jahrestag seines Todes erinnert die Gemeinde an seine berühmten Worte: “Wir müssen immer mit einem Ohr auf das Evangelium hören und mit einem Ohr auf das Volk”.
Bischof Enrique Angelelli (1923-1976) von La Rioja war einer der bekanntesten Bischöfe des Landes und Gegner der Diktatur. Der Autounfall wurde kurz nach Beginn der Diktatur simuliert. Nach 38 Jahren, wurden am 4. Juli 2014, zwei hohe Offiz8iere für den Mord an dem Bischof verurteilt. Im Jahr 2015 wurde die diözesane Phase des Seligsprechungsverfahrens auf den Weg gebracht. (vgl. Fides 29/07/2016)
(CE) (Fides, 04/08/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network