AMERIKA/VENEZUELA - Bischöfe nach der Abstimmung über die Verfassungsgebende Versammlung :“Unnötig und schädlich für das Volk”

Montag, 31 Juli 2017 politik   gewalt   bischöfe   menschenrechte   bischofskonferenzen  

Caracas (Fides) – Als “unnötig und schädlich für das Volk” bezeichneten die Teilnehmer vieler Demonstrationen am Rande der Abstimmung über die Verfassungsgebende Versammlung am gestrigen 30. Juli die Wahl. Im Verlaufe des Wahltags kam es bei Demonstrationen zu zahlreichen gewaltsamen Ausschreitungen im ganzen Land.
Bei den Demonstration bezogen sich die Teilnehmer mit ihren Forderungen auf die Formulierung des Titels der Botschaft der Venezolanischen Bischofskonferenz vom vergangenen 28. Juli (vgl. Fides 28/07/2017). Insgesamt starben bei den gestrigen Ausschreitungen nach Angaben der Staatsanwaltschaft 10 Menschen. Die Opposition spricht von 15 Toten. In den vergangenen vier Monaten kamen rund 100 Menschen bei Protesten gegen den venezolanischen Präsidenten Maduro ums Leben..
Nach aktuellem Angaben nahmen nur rund 9% der Wahlberechtigten (19 Millionen) an der gestrigen Abstimmung teil. Viele von Maduro zur Teilnahme an der Abstimmung gezwungenen Beamten des Landes sollen leere Stimmzettel abgegeben haben.
(CE) (Fides, 30/07/2017)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network