ASIEN/LIBANON - Im August Gipfeltreffen der katholischen Patriarchen der katholischen Ostkirchen

Samstag, 29 Juli 2017 ostkirchen   krisengebiete   mittlerer osten  

Patriarcato maronita

Beirut (Fidesdienst) – Der Rat der Patriarchen der katholischen Ostkirchen wird noch vor Mariae Himmelfahrt im Sommersitz des maronitischen Patriarchen zusammentreten, um die komplexe Lage der autochthonen christlichen Gemeinden in großen Teilen des Nahen Ostens zu erörtern. In den letzten Jahren konnte das Organ, das alle Primaten der katholischen Ostkirchen vereint, aufgrund der Konflikte vor allem in Syrien und Irak nicht zusammen kommen.
Die Arbeiten des Rates müssten am 10. August beginnen; die libanesischen Medien teilen dazu mit, dass die Teilnehmer am Tag zuvor vom libanesischen Staatspräsidenten, Michel Aoun, empfangen würden. Die Tagesordnung des Treffens ist eng verbunden mit Pastoralproblemen und mit der politischen und sozialen Notlage, die die autochthonen katholischen Ostgemeinden, die in einigen Ländern des Nahen Ostens in den vergangenen Jahren einen drastischen Rückgang der Gläubigen erfahren hatten. An der Versammlung wird zum ersten Mal in seiner Funktion als Patriarch Youssef Absi teilnehmen, der neue Primat der griechisch-melkitischen katholischen Kirche; anwesend sollen auch orthodoxe Patriarche sein sowie Vertreter der aus der protestantischen Reformation entstandenen Kirchen und christlichen Gemeinden (GV) Fidesdienst 29/7/2017).


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network