AFRIKA/NIGERIA - Polizei befreit Priester aus den Händen der Entführer

Mittwoch, 28 Juni 2017 banditentum   priester  

Lagos (Fides) – Ein katholischer Priester wurde aus den Händen seiner Entführer befreit. Pfarrer Charles Nwachukwu aus der Diözese Okigwe im Staat Imo (im Südosten von Nigeria) wurde von fünf bewaffneten Männern am vergangenen 16. Juni auf dem Weg von Umuokpu Agbajah nach Nwangele L.G.A. verschleppt worden. Die Polizei begann umgehend mit den Ermittlungen und konnte den Aufenthaltsort des Priesters im Wald bei Umuokpu lokalisieren.
Am 18. Juni überraschte eine Eingreiftruppe aus Imo die Entführer und befreiten Pfarrer Nwachukwu.
Die Polizei fand auch das Fahrzeug des Priesters, Waffen und Munition in der Nähe des Versteckes. Die festgenommenen Entführer sollen mit der Polizei zusammenarbeiten und bereits weitere Entführungen gestanden haben.
In den vergangenen Jahren stieg im Süden von Nigeria die Zahl der Entführungen mit Lösegelderpressung auch unter Priestern und Ordensleuten. Die meisten werden nach wenigen Tagen wieder freigelassen doch seit zwei Jahren ist Pater Gabriel Oyaka aus dem Orden der Spiritaner in den Händen der Entführer. Er wurde am 7. September 2015 in Kogi entführt (vgl. Fides 10/9/2015).
Die Nigerianische Bischofskonferenz verbietet das Zahlen von Lösegeld für Priester und Ordensleute.
(L.M.) (Fides 28/6/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network