AMERIKA/PERU - Kinderarbeit: Über 300.000 Minderjährige in Áncash sind betroffen

Mittwoch, 14 Juni 2017

Internet

Huaraz (Fides) – In der peruanischen Áncash-Region sind rund 332.050 Minderjährige in verschiedenen Sektoren beschäftigt, viele werden nicht angemessen bezahlt. Dies teilt die regionale Arbeitsbehörde von Áncash (Diretra) mit, die dokumentiert, dass Minderjährige im Alter zwischen 5 und 17 Jahren betroffen sind, davon 41,9% männliche Kinder und Jugendliche.
Kinder müssen auf Feldern und auf der Straße arbeiten, wo sie illegalen Geschäften nachgehen. Rund 58,8% der Kinder arbeitet in der Landwirtschaft, 12,5 % im Handel, 8,8% sind ambulante Händler und 8,2% sind als Putzkräfte beschäftigt. 2,2% sind im Bausektor beschäftigt und 1,8% in anderen Sektoren. Zur Bekämpfung von Kinderarbeit will das Arbeitsamt im Rahmen eines Projekts die verschiedenen Sektoren auf das Phänomen aufmerksam machen. Im Rahmen der Initiative sollen Diskussionsrunden und Informationsveranstaltungen für Eltern und Minderjährige auch in ländlichen Gebieten stattfinden.
(AP) (Fides 14/6/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network