AMERIKA/MEXIKO - Bischöfe zum Tag der Marine: “Soldaten sind anonyme Helden”

Donnerstag, 1 Juni 2017 ortskirchen   armee  

sipse.com

Mexikostadt (Fides) – “Die Kirche in Mexiko weiß, dass das Land in diesem Moment eine Krise erlebt und Kriminalität unbestraft das Land zerschleißt, weil kriminelle Organisationen ihr Netzwerk ausweiten und den Frieden untergraben, was auch zum Tod vieler Soldaten und Matrosen führte. Diese Männer sind ‚anonyme Helden’, Familienväter, Söhne, Kollegen und Freunde. Deswegen möchten wir unsere Solidarität mit den Angehörigen aller Matrosen und Soldaten zum Ausdruck bringen, die diesen Beruf gewissenhaft ausgeübt und ihr Leben verloren haben”, so Bischof Miguel Ángel Alba Díaz von La Paz, der für die pastorale Begleitung der Armee zuständig sit und der Weihbischof von Monterrey und Generalsekretär der Mexikanischen Bischofskonferenz, Alfonso G. Miranda Guardiola, in einer Botschaft zum Tag der Marine.
“Sowohl Matrosen als auch Soldanten sind durch ihren Beruf zur Heiligkeit berufen”, heißt es in der Botschaft, „denn sie verteidigen mit ihrer Arbeit den Frieden und ihr Beruf beim Militär bringt viel Verantwortung mit sich. Ihre Anwesenheit in verschiedenen Teilen des Landes beruhigt die Bürger und mach ihnen Hoffnung”.
In ihrer Botschaft zitieren die Bischöfe Papst Franziskus, der die Mitglieder der Armee als “Instrumente der Versöhnung, Mitarbeiter des Friedens und Brückenbauer“ bezeichnet, da sie mit ihrer Arbeit zu einer Ordnung beitragen, die auf Wahrheit, Gerechtigkeit, Liebe und Freiheit basiert“.
Abschließend appellieren die Bischöfe an die Behörden, mit der Bitte um “vernünftige Strategien für den Frieden und Gehör für die Stimme der Armen und Verletzlichen”.
(SL) (Fides 1/6/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network