AMERIKA/ARGENTINIEN - Bischöfe laden zum Gebet für koptische Christen ein

Mittwoch, 31 Mai 2017 frieden   bischofskonferenzen   terrorismus   märtyrer  

Buenos Aires (Fides) – Die argentinischen Bischöfe schließen sich der Sorge von Papst Franziskus um die koptische Christen in Ägypten an. Am vergangenen 26. Mai wurden in Ägypten bei einem Anschlag auf einen Bus mit Pilgern zahlreiche Kopten ermordet (vgl. Fides 27/5/2017).
Wie der vorstand der Argentinischen Bischofskonferenz betont, fühlen sich die argentinischen Bischöfe „verbunden mit Papst Tawadros II. und ganz Ägypten nach diesem schrecklichen Anschlag. Die Opfer, darunter auch Kinder, waren Gläubige auf dem Weg zu einem Heiligtum und wurden ermordet, weil sie nicht auf ihren christlichen Glauben verzichten wollten. Auch Papst Franziskus erinnert daran, dass es heute mehr Märtyrer gibt als in den Anfängen der Kirche”.
Unterdessen luden die Bischöfe am gestrigen 30. Mai zum Gebet ein, “damit der Herr seine mutigen Zeugen in seinen Frieden aufnimmt, ihre Familien tröstet und das Herz der Terroristen bekehrt”. (SL) (Agenzia Fides 31/05/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network