VATIKAN - Papst Franziskus: “Die Kirche existiert, um das Evangelium zu verkünden und nur deshalb!”

Montag, 29 Mai 2017 papst franziskus   missionarische Öffentlichkeitsarbeit  

Vatikanstadt (Fides) – “Die Kirche existiert, um das Evangelium zu verkünden! Nur deshalb. Und auch die Freude der Kirche ist es, das Evangelium zu verkündigen. Die Kirche sind wir alle Getauften. Heute sind wir dazu eingeladen, besser zu verstehen, dass Gott uns die große Würde und Verantwortung gegeben hat, das der Welt zu verkünden, der Menschheit zugänglich zu machen. Das ist unsere Würde, das ist die größte Ehre eines jeden von uns, aller Getaufter!“, so Papst Franziskus am gestrigen 28. Mai beim sonntäglichen Regina Coeli-Gebet mit Bezug auf das Fest Christi Himmelfahrt. „Die Himmelfahrt Christi stellt somit das Ende der Mission dar, die der Sohn vom Vater erhalten hat und den Beginn der Fortführung dieser Mission durch die Kirche. Von diesem Moment, vom Moment der Himmelfahrt an ist die Anwesenheit Christi in der Welt in der Tat durch seine Jünger vermittelt, durch die, die an ihn glauben und ihn verkünden. Diese Mission dauert bis an das Ende der Welt und kann dabei jeden Tag auf die Unterstützung des Auferstandenen zählen... Seine Gegenwart bringt Stärke angesichts von Verfolgung, Trost in den Plagen, Unterstützung bei Schwierigkeiten, die die Mission und die Verkündigung des Evangeliums behindern. Das Fest Christi Himmelfahrt erinnert uns daran, das Jesus und sein Geist anwesend sind und gibt uns die Gewissheit für unser christliches Zeugnis in der Welt“, so Papst Franziskus. „Am Fest Christi Himmelfahrt wenden wir unserem Blick zum Himmel, wo Christus zur Rechten des Vaters sitzt und wir müssen mit noch mehr Enthusiasmus und Mut auf dem irdischen Weg voranschreiten und das Evangelium in jedem Umfeld bezeugen und verkünden. Dabei müssen wir uns jedoch bewusst sein, dass diese Mission nicht von unseren Kräften alleine abhängt“, so Papst Franziskus weiter, denn „nur mit dem Licht und der Kraft des Heiligen Geistes können wir wirkungsvoll unsere Mission erfüllen, den anderen immer mehr die Liebe und die Zärtlichkeit Jesu kennen lernen und erfahren zu lassen”.
(SL) (Fides 29/05/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network