AMERIKA/VENEZUELA - “Tag des Friedens”: Kardinal Urosa fordert umgehende Beendigung der Gewalt

Montag, 22 Mai 2017 politik   menschenrechte   hunger   gewalt  

Caracas (Fides) – Am Sonntag, den 21. Mai beging die Venezolanische Bischofskonferenz einen Tag des Friedens. In Chiquinquirá bekräftigte Erzbischof der Erzbischof von Caracas, Kardinal Jorge Urosa Savino gegenüber der Presse aus diesem Anlass, dass die Bischöfe die von Nicolás Maduro einberufene Verfassungsgebende Versammlung ablehnen.
"Wie der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Diego Padrón, bereits mitteilte, lehnen wir die Verfassungsgebende Versammlung ab und fordern die Regierung auf, die waren Probleme des Landes zu lösen und nicht durch die Einberufung dieser Versammlung weitere Probleme zu schaffen", so der Kardinal gegenüber Journalisten.
Wie es in einer Pressemitteilung des Senders “UnionRadio” heißt forderte der Kardinal in diesem Zusammenhang auch die umgehende Beendigung der Gewalt seitens der Sicherheitskräfte: “Es darf kein Tränengas mehr zum Einsatz kommen. Und es sollte nicht geschossen werden… all dies muss sofort beendet werden ".
(CE) (Fides, 22/05/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network