AMERIKA/GUATEMALA - Straßenkino-Festival soll Familien der Vermissten eine Stimme geben

Montag, 8 Mai 2017

Internet

Quiché (Fides) – Der Verwaltungsbezirk Quiché in Guatemala gehört zu dem am meisten vom Bürgerkrieg betroffenen Region (1960-1996), bei dem im ganzen Land 200.000 Menschen starben. Rund 45.000 Personen wurden vermisst, darunter 5.000 Kinder. Vor diesem Hintergurnd fand vor kurzem das “Straßenkino-Festival” statt, dass die Angehörigen der Vermissten unterstützen will. Bei der diesjährigen Ausgabe standen vermisste Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt. Dabei wurde auch daran erinnert, dass bisher von insgesamt 5.000 Minderjährigen insgesamt 894 wieder gefunden wurden. Gleichsam befasste man sich aber auch mit dem Drama, das die Abwesenheit für Familien darstellt, deren Angehörige immer noch vermisst werden.
(AP) (Fides 8/5/2017)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network