AMERIKA/VENEZUELA - Bischof von Los Teques: “Die Atmosphäre der Angst und Armut betrifft alle”

Mittwoch, 3 Mai 2017 politik   armut   senioren   hunger  

Los Teques (Fides) – Bischof Freddy Jesús Fuenmayor Suárez von Los Teques erläutert in einem Hirtenbrief die Position der katholischen Kirche zur derzeitigen politischen Situation in Venezuela und fordert dabei insbesondere zur Wiederaufnahme des Dialogs auf. "Sowohl der Papst und wir Bischöfe halten den Dialog für möglich, wenn die Voraussetzungen für ein konstruktives Vorgehen gegeben sind”, heißt es in dem Schreiben.
"Die Atmosphäre der Angst und der Armut spitzt sich zu und beeinträchtigt das Leben der meisten Menschen in Venezuela und nicht zuletzt auch unsere pastorale Arbeit…Wir sind berufen, trotz unserer Unzulänglichkeit unsere Herzen und unsere Hände für diejenigen zu öffnen, die es am notwendigsten brauchen“, so Bischof Fuenmayor Suárez, der insbesondere Ordensleute und alle Menschen guten Willens um Hilfsbereitschaft bittet.
In Venezuela leiden viele Menschen vor allem unter Lebensmittel- und Arzneimittelknappheit. Am gestrigen 2. Mai bestätigte die Fuerza Armada Nacional Bolivariana (FANB) in einer Verlautbarung, dass sie den Vorschlag des Präsidenten im Hinblick auf die Bildung einer konstituierenden Verfassung unterstützt.
Unterdessen trafen sich gestern die Rektoren der größten Universitäten Venezuelas (Universdad Central del Venezuela, Simón Bolívar, Catolica Andrés Bello, Metropolitana und Monteávila) um gemeinsam gegen die Unterdrückung durch die Sicherheitskräfte zu protestieren und die Achtung der geltenden Verfassung sowie die Organisation von Wahlen zu fordern. Die Studieneinrichtungen des Landes wollen sich auch künftig in den Dienst einer pluralistischen Debatte und der Demokratie stellen.
(CE) (Fides, 03/05/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network