AFRIKA/ÄGYPTEN - Bischof Antonios Mina: „Zum Papstgottesdienst erwarten wir auch orthodoxe Kopten und Muslime“

Mittwoch, 26 April 2017 ostkirchen   papst franziskus   mittlerer osten   dialog   Ökumene  

IlSismografo

Kairo (Fides) – Die Vorbereitungen für den Besuch von Papst Franziskus in Ägypten “laufen nach Programm” und der Papst “wird nicht nur von Christen sondern von allen Bürgern des Landes erwartet“, so der emeritierte koptisch-katholische Bischof von Guizeh, Antonios Aziz Mina. Das weit verbreitete Interesse am Papstbesuch werde mit Sicherheit bei dem Gottesdienst mit Papst Franziskus am Samstag, den 29. April zu sehen sein, wenn er um 10.00 Uhr morgens im Stadion auf dem Gelände der Luftwaffe am Stadtrand von Kairo eine heilige Messe zelebrieren wird. “Zunächst sollte der Gottesdienst ein einem geschlossenen ort im Zentrum von Kairo stattfinden”, so Bischof Mina, „eine Programmänderung war nötig, weil die Sicherheit im Stadion besser gewährleitstet werden kann. Dort stehen aber auch mehr Plätze für die Teilnehmer zur Verfügung. Insgesamt gab es in der Stadt nur Platz für 5.000 bis 6.000 Personen, während im Stadion 20.000 Platz haben. Es werden auch viele koptisch-orthodoxe Christen und Mitglieder anderer Kirchen und kirchlicher Gemeinschaften erwartet. Und neben den großen offiziellen Delegationen der muslimischen und zivilen Autoritäten erwarten wir auch andere muslimische Gläubige”. Vor Beginn des Gottesdienstes wird Papst Franziskus die Teilnehmer bei einer Runde durch das Stadion im “golf car“ begrüßen.
(GV) (Fides 26/4/2017).


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network