VATIKAN - Papst Franziskus: “Kirche ist Kirche, wenn sie Märtyrerkirche ist”

Montag, 24 April 2017 märtyrer  

sanbartolomeo.org

Rom (Fides) – “Das Gedenken an diese heldenhaften Zeugen der Vergangenheit und der Gegenwart bestätigt uns in dem Bewusstsein, dass die Kirche wirklich Kirche ist, wenn sie eine Märtyrerkirche ist. Und die Märtyrer sind diejenigen… die die Gnade hatten, Jesus bis zum Ende zu bezeugen, bis zum Tod. Sie leiden, sie geben ihre Leben und wir erhalten den Segen Gottes durch ihr Zeugnis”, so Papst Franziskus beim Wortgottesdienst für die „Neuen Märtyrer“ des 20. und 21. Jahrhunderts am vergangenen Samstag, den 22. April in der Basilika “San Bartolomeo” auf der römischen Tiberinsel.
Der Papst erinnerte an die vielen “versteckten Märtyrer”, “Männer und Frauen, die treu der demütigen Kraft der Liebe, der Stimme des Heiligen Geistes, die jeden Tag des Lebens suchen, ihren Geschwistern zu helfen und Gott ohne Vorbehalt zu lieben”. Ursache aller Verfolgung sei „der Hass des Fürsten der Welt auf alle, die von Jesus durch seinen Tod und seine Auferstehung gerettet und erlöst wurden“.
Die Kirche brauche diese Zeugen, „die Heiligen des Alltags… aber auch diejenigen, die den Mut haben, Zeugen bis zum Ende, bis zum Tod zu sein. Sie alle sind das Leben gebende Blut der Kirche Es sind die Zeugen, welche die Kirche voranbringen; diejenigen, die bezeugen, dass Jesus auferstanden ist, dass Jesus lebt und die das mit ihrem konsequenten Leben und mit der Kraft des Heilige Geistes, den sie als Gabe erhalten haben tun”.
“Das lebendige Erbe der Märtyrer gibt uns heute Einheit und Frieden”, so Papst Franziskus abschließend, “Sie lehren uns, dass wir mit der Kraft der Liebe, mit Demut, gegen die Arroganz, gegen die Gewalt und gegen Kriege angehen können und dass wir den Frieden wirklich machen können”.
(SL) (Fides 24/04/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network