AMERIKA/MEXIKO - Entführer fordern hohes Lösegeld für katholischen Priester

Donnerstag, 30 März 2017

Tamaulipas (Fides) – Wie Bischof José Luis Dibildox Martinez von Tampico am gestrigen 29. März bekannt gab wurde der 40jährige katholische Priester Oscar Lopez Navarro entführt.
Am Abend des 28. März fingen die Entführer den Priester, der in der Pfarrei San José Obrero (Altamira) tätig ist am Eingang des Wohnhauses für Priester ab. Die Entführer sollen sich bereits mit den anderen Priestern der Diözese in Kontakt gesetzt haben und ein hohes Lösegeld fordern. Bischof Dibildox beklagt in diesem Zusammenhang die wachsende Unsicherheit in Tamaulipas, von der auch die Kirche zunehmend betroffen sei: "Leider nimmt die Zahl der kriminellen Taten zu und viele Bürger haben die Stadt bereits verlassen und sind an einen anderen Ort umgezogen. Bis heute wurde die Kirche respektiert, doch wie man sehen kann, wird auch vor Priestern nicht mehr Halt gemacht, die ihr Leben in den Dienst des Wohls der Menschen stellen”, so der Bischof.
Erst vor wenigen Tagen wurde am 26. März der katholische Priester Felipe Carrillo Altamirano bei einem Raubüberfall in der Prelatura Nayar (Nayarit) getötet (vgl. Fides 28/03/2017).
(CE) (Fides, 30/03/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network