AFRIKA/SUDAN - Cholera-Epidemie nimmt kein Ende

Mittwoch, 29 März 2017

Alexandre Estanislau

El Gallabat (Fides) – Über 50 Personen infizierten sich in El Gallabat im Osten des Sudan mit Cholera. In El Jinan westlich von El Gallabat erlag eine Frau den Folgen der Krankheit. Wie die Gesundheitsbehörden mitteilen, wurden im Staat El Gedaref rund 30 Fälle in El Saraf El Ahmer registriert, weitere 70 Fälle wurden aus El Mahalla gemeldet. Weitere Fälle traten auch in anderen Teilen des Staates auf, weshalb die Gesundheitsbehörden medizinische Teams uns Krankenpfleger dorthin entsandten. Die Infektionsrate wird voraussichtlich während der Regenzeit ansteigen, sollten die staatlichen Behörden keine entsprechenden Maßnahmen auf den Weg bringen.
(AP) (Fides 29/3/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network