EUROPA/ITALIEN - XXV. Gedenktag der als Märtyrer gestorbenen Missionare: “Habt keine Angst”

Mittwoch, 22 März 2017 päpstliche missionswerke   missionarische Öffentlichkeitsarbeit   märtyrer  

Roma (Fides) – “ ‘Habt keine Angst’ …ist der Satz, den der auferstanden Jesus immer dann sagt, wenn er seinen Jüngern erscheint. Diese Ermutigung hilft in dunklen und schweren Momenten und bei Verfolgung, im Bewusstsein, dass der Herr immer bei uns ist…Und wenn wir an einen Märtyrer kurz vor dessen Tod denken, dann stellen wir uns vor, dass dies die Aufforderung ist, mit denen Jesus sie bis zum Äußersten begleitet“, heißt es in der Präsenz zum Thema des XXV. Gedenktag der als Märtyrer gestorbenen Missionare, am 24. März. Seit 1993 veranstaltet die Missionarische Jugendbewegung der Päpstlichen Missionswerke in Italien jedes Jahr am 24. März den “Tag des Betens und Fastens für die als Märtyrer gestorbenen Missionare”. Am 24. März 1980 wurde der am 23. Mai 2015 selig gesprochene Erzbischof Oscar Arnulfo Romero von San Salvador ermordet, der am 23. Mai 2015 selig gesprochen wurde. Der Gedenktag wird in vielen Ländern in aller Welt begangen, wo Diözesen, Ordensinstitute und missionarische Einrichtungen verschiedene Initiativen auf den Weg bringen.
Der Präsident von Missio Italien, Pfarrer Michele Autuora erinnert in diesem Zusammenhang auch an den 100. Jahrestag des Märtyrertods des seligen Charles de Foucauld, am vergangenen 1. Dezember 2016 und betont “dass viele unserer Brüder und Schwestern ihr Leben bis zum Martyrium opfern ist eine logische Konsequenz für diejenigen, die nicht nach Ehre, sondern nach Hingabe streben, nicht nach Bequemlichkeit und Sicherheit, sondern danach, die Fülle des Lebens in Christus zu schenken”.
Im Rahmen des Gedenktags bittet Missio auch um Spenden für Syrien und erinnert dabei an den Aufruf von Erzbischof Marayati von Aleppo mit der Bitte um Hilfe beim Wiederaufbau der Kathedrale und der kirchlichen Al-Imane-Schule.
(SL) (Fides 22/3/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network