AFRIK/D.R. KONGO - Erzbischof Ambongo: “Am 27. März werden die Vereingarungen zur Bildung einer neuen Regierung unterzeichnet”

Dienstag, 21 März 2017 bischöfe   wahlen  

Kinshasa (Fides) – Am kommenden Montag, den 27. März werden die Vereinbarungen zur Umsetzung der Bestimmungen des im Dezember zustande gekommenen Abkommens unterzeichnet werden, die zur Bildung einer Regierung der Nationalen Einheit beitragen, die wiederum die politischen Wahlen und die Präsidentschaftswahlen noch bis Ende des Jahres organisieren solle. Dies teilt der stellvertretende Vorsitzende der Kongolesischen Bischofskonferenz, Erzbischof Fridolin Ambongo von Mbandaka-Bikoro mit. Die Bischöfe vermitteln bei den Verhandlungen.
“Wir haben gute Arbeit geleistet”, so Erzbischof Ambongo am Ende einer Sitzung im Konferenzzentrum der Erzdiözese Kinshasa am gestrigen 20. März, “Wir haben die meisten Tagsordnungspunkte besprochen und Vorschläge für das Präsidentenamt gemacht und die beteiligten Parteien zum Nachdenken darüber aufgefordert”.
Debattiert wird weiterhin über das Amt des Präsidenten des Nationalen Rates zur Beobachtung der Vereinbarungen, das auf der Grundlage des Abkommens vom 31. Dezember mit dem inzwischen Verstorbenen Oppositionsführer Etienne Tshisekedi besetzt werden sollte. Nach dem Tod von Tshisekedi werden neue Verhandlungen über die Besetzung des Amtes gefordert, die bei einer für morgen angekündigten weiteren Sitzung stattfinden sollen, wie Erzbischof Ambongo betont.
Uneinig ist man sich auch über die Ernennung des Premierministers aus den Reihen der Opposition. Die Regierung fordert eine Auswahl von drei Kandidaten; die Opposition will nur einen Kandidaten vorschlagen.
(L.M.) (Fides 21/3/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network