ASIEN/AFGHANISTAN - Minderjährige werden entführt und verkauft

Dienstag, 7 März 2017

Internet

Kabul (Fides) – In Afghanistan üben Menschenrechtsaktivisten seit Jahren Druck auf die Regierungsbehörden aus, damit diese weitere Strafmaßnahmen für die Verantwortlichen des Handels mit den so genannten Bacha-Bazi auf den Weg bringen. Diese Praxis geht auf die sexuelle Versklavung von Kindern zurück, die von Kriegsherren, Militärs und Polizeibeamten aber auch von Politikern und anderen einflussreichen oder wohlhabenden Personen ausgeübt wird. Kinder im Alter von 10 bis 18 Jahren müssen als Frauen verkleidet auf den Festen unter Männern tanzen oder sexuelle Dienste leisten. “Bacha-Bazi bedeutet in Farsi: das Spiel mit den Kindern. Die Taliban benutzen unterdessen bei ihrem Kampf gegen die Regierung di so genannten Bacha-Bazi auch als Spione in den Reihen der Sicherheitskräfte.
“In unserem neuen Strafrecht ist ein ganzes Kapitel dieser kriminellen Praxis gewidmet” heißt es in einer Verlautbarung des afghanischen Ministerrates. “Das Strafrecht soll noch diesen Monat in Kraft treten und wird ein wichtiger Schritt zur Bekämpfung dieser schrecklichen Praxis sein”.
(AP) (Fides 7/3/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network