AFRIKA/SUDAN - Neue Cholerainfektionen in verschiedenen Teilen des Landes

Mittwoch, 1 März 2017

RD

Khartum (Fides) – Wie die Gesundheitsbehörden im Osten des Sudan berichten wurden aus verschiedenen Gebieten des Landes neue Cholerafälle gemeldet. Nach Angaben einheimischer Beobachter ist die Epidemie unter Kontrolle, während eine Kampagne zur Bekämpfung der Krankheit stattfindet und staatliche Gesundheitsbehörden die Einrichtungen des Gesundheitswesens mit Medikamenten versorgen. Ende Januar hatte waren beim Gesundheitsministerium insgesamt 333 Fälle aus den Staaten El Gedaref, Red Sea und Khartoum gemeldet. Die sudanesische Regierung bezeichnet die bereits vor sechs Monaten in einigen Teilen des Ostens und in El Gezira ausgebrochene Krankheit jedoch weiterhin als akute Durchfallerkrankung und nicht als Cholera. Wie Experten mitteilen ging aus den im Januar im Ahmed Gasim Hospital in Khartum durchgeführten Tests jedoch hervor, dass es sich um Cholera handelt.
(AP) (Fides 1/3/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network