ASIEN/PAKISTAN - Diözese Faisalabad ruft für 2017 “Jahr des Dienstes” aus

Donnerstag, 9 Februar 2017 ortskirchen   dienst   evangelisierung   familien   bildungswesen   senioren  

Faisalabad (Fides) - Joseph Arshad ruft 2017 in seinem Bistum Faisalabad (Punjab) das “Jahr des Dienstes aus. In einer Botschaft an die Gläubigen schreibt er aus diesem Anlass: "Als Christen sind wir zum Dienst berufen. Dieser Dienst soll engagiert sein und von einem Lächeln begleitet werden. Jedem Menschen trägt in seinem Leben Verantwortung für den liebevollen Dienst an den Mitmenschen. Jeder, der sich vorbehaltlos in den Dienst der anderen Stellt, wird ein erfolgreiches und glückliches Leben führen. Der Dienst im Zeichen des Glaubens, der Liebe und der Aufrichtigkeit trägt Früchte und verschafft einen guten Namen und Respekt…Was man aussät, das erntet man".
"Gewissenhafte Menschen erfüllen ihre Aufgabe fleißig und aufrichtig und tragen zum Wohl und zum besseren Leben in ihren Familien und in der Gesellschaft bei, je nach den eigenen zur Verfügung stehenden Mitteln und Ressourcen“, so der Bischof weiter, „Solche Menschen sind kostbar für ihre Familien und für die Gemeinschaft".
"Jeder Mann und jede Frau sind berufen, dort zu dienen, wohin der Herr sie berufen hat und sich für Fortschritt und Wohlergehen der Familie und der Gesellschaft einzusetzen. Eltern sind berufen den Haushalt zu führen, die Kinder in einem gesunden Umfeld aufwachsen zu lassen und sie zu Personen zu erziehen, die für die Familie und die Gesellschaft nützlich sind. Auf der anderen Seite haben die Kinder Pflichten in ihren Familien und Senioren können mit ihren moralischen und spirituellen Werte und ihrer Erfahrung beitragen", betont der Bischof.
"In der Perspektive des Dienstes sind alle berufen ihren Beitrag in der Gesellschaft zu leisten und sich in den Dienst der Mitmenschen zu stellen”, heißt es in der Botschaft weiter. "Manche verrichten ihren Dienst im Bildungswesen, andere im Gesundheitswesen, wieder andere bei der Polizei oder in der Justiz”.
"Schließlich gibt es auch Menschen, die sich dem spirituellen Wohl der Mitglieder in ihrer Gemeinschaft widmen: diese Personen spielen eine besondere Rolle, in dem sie religiöse, spirituelle und ethische Werte fördern. Auf diese Weise, tragen sie zur Bildung des Charakters der Mitglieder ihrer Gemeinschaft bei“.
Abschließend erinnert der Bischof an das Beispiel Christi, „der sich in unseren Dienst gestellt hat, indem er das Evangelium der Liebe, des Friedens und der Gerechtigkeit verkündete, gemäß des göttlichen Willens” und fordert alle Priester, Ordensleute und Gläubige seiner Diözese auf, am Jahr des Dienstes mitzuwirken, „zum Wohl unserer Familien, unserer Gemeinschaft und der Gesellschaft”.
(PA) (Fides 9/2/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network