AMERIKA/USA - Bischof unterstützt Schutz der Rechte von Landarbeitern im Staat New York

Mittwoch, 8 Februar 2017

impacto latino

Albany (Fides) – Bei einer Pressekonferenz im Regierungsgebäude von Albany, der Hauptstadt des Bundesstaates New York trat Bischof Edward B. Scharfenberger von Albany, für die Verabschiedung eines Gesetzes zum Schutz der “Arbeitsrechte für Landarbeiter” ein. Bischof Scharfenberger erinnerte daran, dass er selbst aus einer Einwandererfamilie stamme und sein Vater ein kleines Geschäft und der Onkel einen landwirtschaftlichen Betrieb hatte.
"Die Ethik der Kirche und die humanistische Ethik, sind im Grunde dieselbe, sie stehen miteinander in Verbindung. Deshalb wünsche ich mir, dass Landarbeiter gleich behandelt werden wie andere Arbeiter im Staat New York… Sie haben Anspruch auf denselben Schutz ihrer Rechte wie jeder andere Arbeiter im Staat New York”, so der Bischof.
Allein in Albany gibt es 3.500 landwirtschaftliche Betriebe. Im vergangenen Frühjahr forderten Landarbeiter, Aktivisten, Religionsvertreter, darunter Kardinal Timothy Dolan und Bischof Scharfenberger sowie Studenten bei einem Protestmarsch von Smithtown (Long Island) nach Albany mehr Aufmerksamkeit für die Probleme der Landwirte. Rund 120.000 Landarbeiter arbeiten bis zu 80 Stunden pro Woche ohne Anspruch auf Krankengeld, die Bezahlung von Überstunden oder Ferientage.
(CE) (Fides, 08/02/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network