AMERIKA/MEXIKO - Caritas eröffnet erste Beratungsstelle für Gewaltopfer in Chiapas

Mittwoch, 1 Februar 2017 frieden   gewalt   caritas  

Caritas/CEPS

Tuxtla Gutiérrez (Fides) – Die Caritas-Stelle der mexikanischen Erzdiözese Tuxtla Gutierrez eröffnet die erste “Beratungsstelle” für Gewaltopfer.
Wie das katholische Hilfswerk mitteilt begeleiten Mitarbeiter mit Unterstützung der bischöflichen Kommission für Soziales (CEPS) bereits seit über einem Jahr im Rahmen der eigenen Friedensarbeit, Menschen die Opfer von Gewalt wurden. In Zusammenarbeit mit Ordensleuten, Laien und freiwilligen Helfern, die eine Ausbildung in den Bereichen Psychologie, Sozialarbeit, Rechtskunde oder Sozialwissenschaft besitzen, wurde nun die erste Beratungsstelle eingerichtet. Vorgesehen ist auch die künftige Mitarbeit von Studenten der Katholischen Universität Chiapas "Juan Pablo II" (UCACH).
Anlässlich der der Eröffnung der neuen Beratungsstelle wurde auch ein Kurs für Sozial- und Friedensarbeit angeboten, bei dem 25 Teilnehmer aus verschiedenen Pfarreien mehr über die Methoden der ganzheitlichen Begleitung erfahren konnten.
(SL) (Fides 01/02/2017)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network