AMERIKA/VENEZUELA - Informationstechnologien sollen der missionarischen Arbeit mit Kindern neue Impulse geben

Dienstag, 31 Januar 2017 missionarische Öffentlichkeitsarbeit   päpstliche missionswerke  

Caracas (Fides) – Bei fünf Videokonferenzen werden die Büros der Kindermissionswerke in Bolivien, Kolumbien, Ecuador, Peru und Venezuela im Jahr 2017 über die missionarische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen austauschen. Dies wurde bei einem Treffen in Caracas vom 23. bis 28. Januar beschlossen.
Bei ihrem Treffen in Caracas berichteten die Delegierten der Kindermissionswerke über ihre Arbeit und erörterten die Zielsetzungen der geplanten Medienarbeit. Dies berichtet der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Kolumbien, Pfarrer Mario de Jesus Alvarez. Insbesondre sollen die Arbeitshilfen der einzelnen Nationaldirektionen für die Kindermissionswerke verbreitet werden, womit über die heutigen Informationstechnologien neue Impulse gegeben werden sollen. Damit will man das Werk auf für Missionare attraktiver machen.
"Ganz Amerika soll für die Welt ein Vorbild für innovative Arbeitsmethoden im Bereich der missionarischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sein”, heißt es in einer Verlautbarung.
(SL) (Fides 31/01/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network