ASIEN/SÜDKOREA - Jahrbuch der Koreanischen Kirche als e-book veröffentlicht

Donnerstag, 26 Januar 2017 ortskirchen   priester  

Seoul (Fides) – Der erste in Korea geweihte Priester war der heilige Andrea Kim Dae-geon, der am 17. August 1845 zum Priester geweiht wurde, der letzte ist Pfarrer Kwang-Kyu Gi, der die Weihe am 24. September 2016 empfing. Von 1845 (das offizielle Datum der Gründung der koreanischen Kirche) bis heute wurden 6.021 koreanische Priester im Ausland geweiht. Diese Daten enthält das neue Jahrbuch der koreanischen Kirche 2017, in dem Daten, Zahlen und geschichtliche Anmerkungen zur katholischen Glaubensgemeinschaft in Korea enthalten sind.
Auf der Liste der Priester stehen 122 neue Namen die in den Jahren von 2015 bis 2016 geweiht oder in koreanische Diözesen inkadiniert wurden. Das Jahrbuch wird von der Koreanischen Bischofskonferenz herausgegeben und erscheint auch als e-book.
Zum 31. Dezember 2015 betrug die Zahl der Katholiken insgesamt 5,6 Millionen, die in 19 Diözesen leben und 10,7% der koreanischen Gesamtbevölkerung ausmachen. Insgesamt gibt es 1.706 Pfarreien und 761 Missionsstationen.
(PA) (Fides 26/1/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network