AMERIKA/VENEZUELA - „Not der Menschen und Zukunftsperspektiven für Jugendliche sollten im Mittelpunkt des Dialogs zwischen Regierung und Opposition stehen”

Mittwoch, 25 Januar 2017 politik   armut   jugendliche  

Caracas (Fides) – "Die wichtigsten Punkte, die auf der Tagesordnung stehen sollten, sind die Anliegen der Menschen, die Not vieler Familien und die Zukunftsperspektiven für junge Menschen”, so der Apostolische Nuntius in Venezuela, Erzbischof Aldo Giordano im Interview mit „Tv Venezuela“ zum Stand der Gespräche zwischen der Regierung und der Opposition.
Der Vatikanvertreter bei den Gesprächen teilte am gestrigen 24. Januar mit, dass internationale Beobachter auf ein gemeinsames Dokument der Gesprächsteilnehmer hoffen, das den Gesprächen wieder neuen Aufwind gibt.
"Es gibt auch andere wichtige Themen, darunter die Autonomie der Institutionen, die Wahlen und die Kommission für Wahrheit, Gerechtigkeit und Wiedergutmachung für die Opfer”, so der Erzbischof, der abschließend betonte, dass “die Situation der politischen Häftlinge auf jeden Fall auch zu den dringenden und schwierigsten Fragen gehört, mit denen man sich befassen muss”.
(CE) (Fides, 25/01/2017)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network