AMERIKA/CHILE - Kommission unter Leitung von Bischof Vargas präsentiert Bericht zur Lage in La Araucania

Mittwoch, 25 Januar 2017 eingeborene   politik   gewalt  

Santiago (Fides) – Der Ständige Ausschuss der Chilenischen Bischofskonferenz dankt Bischof Héctor Vargas von Temuco und den Mitgliedern der von ihm geleiteten beratenden Kommission für den Bericht zur Situation in Araucanía, der der chilenischen Präsidentin am Montag, den 23. Januar vorgelegt werden konnte (vgl. Fides 11/8/2016; 17/10/2016; 29/12/2016).
Der Ständige Ausschuss erinnert an drei wichtige Aspekte, die die Kommission in ihrem Bericht erwähnt: die Geschichte der Mapuche-Indianer; die dramatische Situation der Opfer der zunehmenden Gewalt in ländlichen Gebieten, wo unter anderem auch Kirchen verschiedener christlicher Konfessionen in Brand gesteckt wurden; und die große Armut in der Region.
Der Bericht, so der Ständige Ausschuss, „präsentiert eine Realität der Ungerechtigkeit, der Vernachlässigung und der Gewalt, die die Kirche bereits in der Vergangenheit beklagte und der sie im Rahmen ihrer Sendung und ihres Dienstes seit der Zeit der ersten Missionare sowohl durch die Tätigkeit der Ortkirche als auch durch die Präsenz religiöser Orden entgegenzuwirken versucht".
Die Bischöfe erinnern auch an frühere Dokumente der Bischöfe aus den südlichen Regionen des Landes, die darauf hinweisen, dass “mangelnde Dialogbereitschaft zu Ausschluss, Armut und Gewalt führen”. Deshalb müsse man die aktuelle Initiative des Dialogs und die Teilnahme verschiedener Vertreter aus der Region besonders würdigen.
"Wir sind sicher, dass die ganze Gesellschaft diese Bemühungen unterstützt“, heißt es in der Verlautbarung des Ständigen Rates der Bischofskonferenz abschließend, „Zum Wohl unserer eingeborenen Völker, derer die Enteignung und Gewalt über sich ergehen lassen mussten, und aller Einwohner der Region, dürfen wir den Weg der Begegnung, der Gerechtigkeit, der Wiedergutmachung und des Friedens in Araucanía nicht länger warten lassen".
(CE) (Fides, 25/01/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network