AMERIKA/USA - Katholische Bischöfe sind enttäuscht über die Abschaffung der Sonderregelungen für kubanische Einwanderer

Samstag, 14 Januar 2017 politik   migranten  

internet

Austin (Fides) – Die US-amerikanische Bischofskonferenz (USCCB) äußert sich “enttäuscht” über die Abschaffung der Sonderregelungen zum Schutz kubanischer Einwanderer. Man werden sich mit der Regierung unter Donald Trump, darum bemühen, dass Aslylbewerber “human behandelt werden”.
Der Vorsitzende der bischöflichen Kommission für Migranten, Bischof Joe Vasquez von Austin (Texas), betont in diesem Zusammenhang, dass dies “plötzliche Kursänderung”, die der scheidende Barack Obama kurz vor Ende seiner Amtszeit auf den Weg brachte, besonders verletztliche Gruppen in Schwierigkeiten bringen werde, die auf der Suche nach Schutz sind: dazu gehörten insbesondere auch kubanische Asylbewerber, unter denen sich auch viele Kinder und Opfer des Menschenhandels befinden.
(CE) (Fides, 14/01/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network