AFRIKA/KENIA - Bischöfe zur Änderung des Wahlrechts: “Gebt dem Dialog eine Chance”

Donnerstag, 12 Januar 2017 bischöfe   wahlen   dialog  

Nairobi (Fides) - “Gebt dem Dialog eine Chance”, so die Bischöfe von Kenia in einer gemeinsamen Erklärung am Tag nach der Billigung einer umstrittenen Änderung des Wahlrechts durch Präsident Uhuru Kenyatta. Die Änderung, über die das Parlament bereits am vergangenen 22. Dezember abstimmte, sieht vor, dass die Wahlkommission die Stimmen manuell auszählen darf, sollten die dafür vorgehsehenen elektronischen System bei der Wahl im August nicht funktionieren (vgl. Fides 5/1/2017). Die Oppositionsparteien und verschiedene Sektoren der Gesellschaft übten unterdessen Kritik an der Änderung.
“Wir bitten mit Nachdruck um Mäßigung, damit der Dialog möglich sit und eine übereinstimmende und harmonische Lösung gefunden werden kann, die die Meinung aller Kenianer berücksichtigt”, heißt es in der Erklärung.
Die Bischöfe bitten alle beteiligten Parteien, alles dafür zu tun, dass die Wahl in diesem Jahr friedlich verläuft und glaubwürdig ist. “Wir sind davon überzeugt, dass Demonstrationen und Massenkundgebungen dem Dialog weichen sollten. Auch wenn die Verfassung das Demonstrationsrecht garantiert wissen wir, dass dabei Menschen ums Leben kommen können oder verletzt werden und Eigentum zerstört wird”, heißt es in der Erklärung abschließend.
(L.M.) (Fides 12/1/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network