AFRIKA/ÄGYPTEN - Imam der al-Azhar-Universität besucht Patriarch Tawadros nach Terroranschlägen

Donnerstag, 15 Dezember 2016 ostkirchen   terrorismus   islam   dialog  

CoptsToday.Com

Kairo (Fides) – Der Großimam der al-Azhar-Univrsität, Scheich Ahmed al Tayyib, besuchte zusammen mit einer hochrangigen Delegation der sunnitischen Bildungseinreichtung den koptisch-orthodoxen Patriarchen Tawadros II., und sprach dem Oberhaupt und der genzen koptischen Kriche nach den Anschlägen auf eine koptische Kirche in Kairo vom vergangenen Sonntag, sein Beileid auszusprechen. Bei dem Anschlag starben mindestens 26 Menschen. Zielscheibe der terroristischen Anschläge, “die keinen Unterschied zwischen Christen und Muslimen machen”, so der sunnitische Religionsführer, sei “die Einheit des ägyptischen Volkes”, wobei die Organisatione, die sich hinter den blutigen Anschlägen in Ägypten verbergen “im Ausland angesiedelt sind”. Patriarch Tawadros, erinnerte daran, dass Christen und Muslime auf eine 14. Jahrhunderte lange Geschichte des Zusammenlebens in Ägypten zurückblicken können und dies ihnen helfe, gemeisam die Prüfungen zu bestehen, mit denen sie sich beim Aufbau des gemeinsamen Vaterlandes konfrontiert sehen.
Unterdessen bekannte sich der Islamische Staat (IS) im Internet zu den Anschlägen und verherrlichen den Selbstmordattentäter Abu Abdullah, der „sich unter den Kreuzrittern in die Luft sprengte und 80 von ihnen tötete oder verletzte''.
(GV) (Fides 15/12/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network