ASIEN/IRAK - Irakische Armee integriert konfessionelle Schutzeinheiten in das Sicherheitssystem für die befreiten Gebiete

Donnerstag, 1 Dezember 2016 kriege   dschihadisten   sektierertum   religiöse minderheiten   ethnische minderheiten  

katholisches.info

Mossul (Fides) – Die Gebiete der Ninive-Ebene, die die irakische Armee von den Kämpfern des Islamischen Staates (IS) befreien konnte, sollen ein Sicherheits- und Verteidigungssystem erhalten, an dem auch so genannte konfessionelle Schutztruppen beteiligt sind, einschließlich der syrischen und assyrischen Einheiten. Dies bestätigte am gestrigen 30. November generale Riad Jalal Tawfiq, Befehlshaber der Bodentruppen der irakischen Armee, die für die Befreiung Mossuls kämpfen.
Bei einer Pressekonferenz bekräftigte der irakische General, dass die lokalen Schutztruppen, die auf der Grundlage der Zugehörigkeit zu Konfessionen oder Volksstämmen gebildet wurden, auch eine wichtige Rolle bei der Verwaltung von Lebensmittellieferungen und Hilfsgütern für Flüchtlinge spielen werden, die in die vom IS befreiten Gebiete zurückkehren.
(GV) (Fides 1/12/2016).




Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network