ASIEN/INDONESIEN - “Gebet für die Einheit”: Friedensinitiative im Vorfeld islamistischer Proteste

Donnerstag, 1 Dezember 2016 frieden   gerechtigkeit   legalität   gewalt   gebet   menschenrechte   blasphemie   religiöse minderheiten   islam   politischer islam  

Jakarta (Fides) –Vertreter aller Religionsgemeinschaften nahmen am gestrigen 30. November in Indonesien am “Gebet für die Einheit” teil. Die Friedensinitiative fand zwei Tage vor einer geplanten Kundgebung islamistischer Gruppen statt, die die Festnahme des christlichen Gouverneurs von Jakarta Basuki Tjahaja Purnama (“Ahok”) wegen Blasphemie fordern.
“Wir wollen für den Frieden in Indonesien beten”, so Generale Gatot Nurmantyo vom Veranstaltungsausschuss des “Gebets für Einheit”, dessen Teilnehmer gemeinsam durch das Stadtzentrum von Jakarta gingen und auch an jenen Stellen Halt machten, wo am morgigen 2. Dezember islamistische Gruppen demonstrieren werden.
Der Generalvikar der Diözese Surabaya (East Java), Pfarrer Agustinus Tri Budi Utomo, betont: “Die katholische Kirche ist besorgt im Hinblick auf die Einheit des Landes und bekräftigt die Achtung der Verfassung und der Prinzipien der Demokratie”. Auch in Surabaya hatten sich rund 10.000 Gläubige der Initiative angeschlossen, darunter viele Christen. “Wir müssen stark sein und dürfen keine Angst haben, wenn es um Wahrheit und Gerechtigkeit geht”, so der Generalvikar.
Mit diesem Experiment, so Budi Utomo, zur Veranstaltung der Initiative im ganzen Land, “wollten wir auch testen, wie sehr die Demokratie in Indonesien gefestigt ist und wie groß das Bewusstsein von der Bedeutung der demokratische Werte für den Alltag der Menschen ist.“
In Bandung, Haupstadt der Provinz West Java, nahmen 15.000 Menschen am “Gebet für die Einheit” teil. Vertreter von insgesamt sechs Religionen (Konfuzianer, Hindus, Buddhisten, Protestanten, Katholiken und Muslime) nahmen dort an der gemeinsamen Initiative teil. Der Generalvikar der Diözese Bandung, Pfarrer Yustinus Hilman Pudjiatmoko, erinnerte an den Refrain eines Liedes, das die Kundgebungsteilnehmer gemeinsam anstimmten „wir wollen den Leib und Seele Indonesiens stärken“.
(PA- PP) (Fides 01/12/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
frieden


gerechtigkeit


legalität

gewalt


gebet


menschenrechte


blasphemie


religiöse minderheiten


islam