AMERIKA/GUATEMALA - Bischöfliches Sekretariat für Zentralamerika eröffnet Vollversammlung und betet für die Opfer des Hurrikans Otto

Mittwoch, 23 November 2016 naturkatastrophen   bischöfe   krisengebiete  

Guatemalastadt (Fides) – Das Bischöfliche Sekretariat von Zentralamerika und Panama (SEDAC) eröffnete am gestrigen Nachmittag die Jahresvollversammlung mit einem Gottesdienst in der Kapelle des Zentrums der Maristenbrüder in Guatemalastadt. Insgesamt beraten im Rahmen der Versammlung 65 Bischöfe aus El Salvador, Guatemala, Costa Rica, Nicaragua, Panama und Honduras vom 22. bis 25. November über die Lage in der Region im Licht des Lehramtes.
Auf der Tagesordnung stehen die Themen Familie und das Apostolische Schreiben “Amoris Letitia”, Umweltschutz im Licht der Enzyklika „Laudato sì“ und die Organisation des Weltjugendtags 2019. Im Mittelpunkt steht außerdem das 75jährige Gründungsjubiläum der Organisation. Außerdem werden die Bischöfe den neuen Vorstand des SEDAC wählen, dessen Vorsitz derzeit Erzbischof José Domingo Ulloa Mendieta von Panama innehat.
In seiner Eröffnungsansprache bat Erzbischof Ulloa Mendieta um das Gebet für die Opfer des Hurrikans Otto, bei dem in Mittelamerika zwei Menschen ums Leben kamen. Panama, Costa Rica und Nicaragua riefen die höchste Warnstufe für die Karibkküste aus.
(CE) (Fides 23/11/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network