AMERIKA/MEXIKO - Schwangerschaft bei Minderjährigen führen zu Komplikationen und Armut

Donnerstag, 10 November 2016 frauen  

Internet

Mérida (Fides) – Schwangerschaften bei Minderjährigen gehören zu den Hauptursachen für die Sterblichkeit von Müttern und Kindern und der Verbreitung von Armut. Dies betont das Programm für Mütter und Neugeborene der Gesundheitsbehörde in Yucatan. Das Phänomen hat soziale und wirtschaftliche Auswirkungen, unter denen die jungen Mütter leiden, die sich gezwungen sehen die Schule abzubrechen und weniger Chancen auf einen Arbeitsplatz haben. Wie aus einer Untersuchung des Jahres 2015 hervorgeht sind 1,52% der Mädchen im Alter unter 15 Jahren betroffen. Insgesamt 29,77% der Untersuchungen während der Schwangerschaft werden bei Müttern im Alter zwischen 15 und 19 Jahren vorgenommen. Von Januar bis September dieses Jahres stieg die Zahl der Schwangerschaften bei Mädchen unter 15 Jahren um 0.04%, in der Altersgruppe von 15 bis 19 Jahren ging die Zahl um 0.88% zurück. Dem Phänomen wollen die Gesundheitsbehörden in Yucatan mit Programmen zur Prävention und Begleitung entgegenwirken. (AP) (Fides 10/11/2016)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network