VATIKAN - Kardinal Filoni besucht das Kloster der Klarissinnen und lobt den Beitrag des Gebets zur Evangelisierung

Dienstag, 8 November 2016 ortskirchen   filoni   missionarische Öffentlichkeitsarbeit  

Lilongwe (Fides) – “Dieses Kloster ist ein Licht, ein Leuchtturm der Spiritualität, eine Blüte einheimischer Berufungen mit dem Auftrag durch das tägliche Gebet die Evangelisierung zu unterstützen, die jenseits dieser Mauern stattfindet”, so Kardinal Fernando Filoni, Präfekt der Kongregation, in seiner der Predigt beim Besuch im Kloster der Klarissinnen in Lilongwe am gestrigen 7. November.
Der Kardinal dankte den Klarissinnen für “das Zeugnis von einem gottgeweihten Leben” und für “ihre beispielhafte Arbeit und das ständige Gebet als Beitrag zur Ortskirche”. Mit Bezug auf die Lesung unterstrich der Kardinal die Bedeutung des kontemplativen Lebens für die Sendung der Kirche und erinnerte an die Lehre von Papst Franziskus, wobei der die Ordensschwestern aufrief: “Vergesst nicht, dass euer gemeinschaftliches Leben die Liebe der heiligen Dreifaltigkeit widerspiegeln soll”. Im Anschluss an den Gottesdienst besuchte der Kardinal ein Zentrum der Mutter-Teresa-Schwestern und reiste am späten Vormittag nach Lusaka weiter, von wo aus er die Weiterreise nach Sambia antrat.
(SL) (Fides 08/11/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network