ASIEN/INDIEN - Katholiken fordern Schließung eines Lokals wegen Werbung mit christlichen Symbolen

Samstag, 5 November 2016 blasphemie   zivilgesellschaft  

Mumbai (Fides) – Das Catholic Secular Forum (CSF) und Maharashtra Christian Youth Forum (MCYF) fordern die Schließung eines Lokals, das ihrer Meinung nach das religiöse Empfinden der katholischen Gläubigen beleidigt. Im "Goregaon Social" Pub sollen die zur Dekoration aufgehängten Schilder, Lampen und Symbole den katholischen Glauben beleidigen. Wie die Mitglieder der christlichen Organisationen berichten, soll es dort zum Beispiel einen großen Lampenschirm mit einem Bild des Papstes geben, „was eindeutig den katholischen Glauben beleidigt“. „Warum soll man katholische Bilder in einem Lokal aufhängen, in dem Alkohol ausgeschenkt wird? Würde man hinduistische, buddhistische oder muslimische Symbole zu Werbezwecken aufhängen?“, fragen sich die Katholiken.
Nach Angaben der christlichen Organisationen wurde deshalb Beschwerde bei der örtlichen Polizei eingereicht, was jedoch zu keiner Reaktion führte. Nach der Beschwerde habe sich der Eigentümer des Lokals zwar entschuldigt, die Bilder aber nicht entfernt. Aus diesem Grund fordern die Organisationen nun die Schließung des Lokals.
(PA) (Fides 5/12/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network