ASIEN/INDONESIEN - Bischöfe beraten über Korruptionsbekämpfung: Katholische Politiker und Experten berichten über ihre Erfahrungen

Freitag, 4 November 2016 korruption   politik   zivilgesellschaft   bischöfe   religiöse minderheiten  

Jakarta (Fides) – Im Mittelpunkt der Vollversammlung der Indonesischen Bischöfe, die seit dem 31. Oktober elf Tage lang in Nordjakarta tagt steht die Korruption als soziales und moralisches Übel. Zu der Versammlung, an der insgesamt 36 Bischöfe teilnehmen, sind auch Kardinal Julius Darmaatmadja und der Apostolische Nuntius, Erzbischof Guido Filipazzi, sowie der Leiter des Ministeriums für religiöse Angelegenheiten, Eusabius Binsasi, und Vertreter der christlichen Kirchen und Gemeinschaften in Indonesien eingeladen.
Bei der Vollversammlung der Bischofskonferenz wird als Redner auch der einzige katholische Minister der indonesischen Regierung unter Joko Widodo über das Thema Korruptionsbekämpfung sprechen. Es handelt sich um den derzeitigen Minister für Energie und Ressourcen und ehemaligen Vorsitzenden der staatlichen Eisenbahn sowie ehemaligen Transportminister, Ignazio Jonan. In den ihm anvertrauten zentralen Regierungsämtern war er für Ausschreibungen verantwortlich und damit dem Risiko der Korruption direkt ausgesetzt. Sein Handeln, so Jonan, sei “von moralischer Integrität, Disziplin, Ehrlichkeit und Transparenz motiviert“.
„Widodo brauchte einen glaubwürdigen Politiker mit einer klaren Vision, der in der Lage ist, gegen die Korruption in der Verwaltung vorzugehen”, so Benny Susetyo vom “Setara Institute for Democracy and Peace".
Auch unter den fünf Mitgliedern des Ausschusses für Korruptionsbekämpfung befindet sich ein Katholik: Alexander Marwata. "Korruption wird von Gier hervorgebracht und Gier ist heute vielerorts dominierend“, so Marwata in seiner Ansprache an die Bischöfe. Über ihre Erfahrungen bei der Korruptionsbekämpfung berichten auch die Mitarbeiter der Nichtregierungsorganisation “Indonesia Corruption Watch (ICW)“ und des "EHEM"-Forums der Jesuiten.
Die Vollversammlung der Bischöfe geht am 10. November zu Ende.
(PCP- PA) (Fides 4/11/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network