AFRIKA/SÜDSUDAN - Papst empfängt christliche Religionsvertreter: “Vergebung ist der Königsweg beim Aufbau des Friedens”

Freitag, 28 Oktober 2016 papst   dialog  

Juba (Fides) – Papst Franziskus empfing im Vatikan die Vertreter der wichtigsten christlichen Kirchen und Gemeinschaften des Südsudan: Paulino Lukudu Loro, M.C.C.J., Erzbischof von Juba, Pastor Daniel Deng Bul Yak, Erzbischof der Episcopal Church of South Sudan & Sudan, und Pastor Peter Gai Lual Marrow, Moderator der Presbyterian Church of South Sudan.
“Im Kontext der Spannungen, die die Bevölkerung spalten und das Zusammenleben im Land untergraben, wurde bei dem Treffen mit dem Heiligen Vater zur Kenntnis genommen. Dass die christlichen Kirchen fruchtbar kooperieren und ihren Beitrag zur Förderung des Gemeinwohls, zum Schutz der Menschenwürde, zum Schutz der Wehrlosen und bei der Verwirklichung von Initiativen des Dialogs und der Aussöhnung als Priorität betrachten”, heißt es in einer Verlautbarung des Presseamtes des Heiligen Stuhls. „Im Licht des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit der katholischen Kirche, wurde betont, dass die grundlegende Erfahrung der Vergebung und der gegenseitigen Annahme der Königsweg beim Aufbau von Frieden und menschlicher und sozialer Entwicklung ist. Diesbezüglich wurde festgestellt, dass die verschiedenen christlichen Kirchen sich im Geist der Gemeinschaft und der Einheit in den Dienst der Bevölkerung stellen und die Verbreitung einer Kultur der Begegnung und des Teilens fördern”. (L.M.) (Fides 28/10/2016)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network