AFRIKA/NIGERIA - Im Staat Borno wurden rund 10.000 Minderjährige verschleppt

Freitag, 28 Oktober 2016 minderjährige  

Internet

Maiduguri (Fides) – Im nigerianischen Staat Borno, im Nordwesten des Landes, leben mehrere Millionen Binnenflüchtlinge, darunter auch viele Minderjährige. Rund 10.000 dieser Kinder und Jugendlichen wurden verschleppt und vermutlich von der Terrorgruppe Boko Haram rekrutiert. Die Lage der Menschen in dem Staat ist vereehrend. Über 65.000 leiden unter Hunger und rund eine Million sind gefährdet. Wie aus Schätzungen der Vereinten Nationen hervorgeht, leben in Borno rund 250.000 Kinder im Alter unter 5 Jahren unter solchen Bedingungen. Rund 4,5 Millionen Menschen sind dringend auf Lebensmittelhilfen angewiesen. “Hilfsorganisationen haben zu den teils von der Regierung teils von der Boko Haram gehaltenen Gebieten keinen Zugang“, heißt es in einer Verlautbarung des Hilfswerks Oxfam.
(AP) (Fides 28/10/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network