AMERIKA/CHILE - Kongress des katholischen Bildungswesens: “Bildung, Familie und Barmherzigkeit”

Montag, 10 Oktober 2016 evangelisierung   bildungswesen   ortskirchen   bischöfe  

Santiago (Fides) – In Santiago de Chile tagte in der vergangenen Woche der Fünfte Kongress des Katholischen Bildungswesens zum Thema: “Bildung, Familie und Barmherzigkeit. Auf besonderes Interesse stieß dabei ein Vortrag von Pater Fernando Montes S.J. zum Thema: “Erziehung in Zeiten des Wandels: Hinführung zur Kunst des Erkennens”
Der Vorsitzende der bischöflichen Kommission für das katholische Bildungswesen, Bischof Héctor Vargas von Temuco erinnerte im Rahmen der Veranstaltung an die Herausforderungen mit denen sich Familien bei der Erziehung in der heutigen Zeit konfrontiert sehen: “Als christliche Erzieher sollten wir über eine wesentliche Rolle der Familie nachdenken, ihre Berufung zur Erziehung der Kinder mit Blick auf die Verantwortung gegenüber sich selbst und anderen”. Dies sei heute oft nicht gegeben, da "eine Spaltung zwischen den Familien und der Gesellschaft und der Familie und der Schule entstanden ist… was die erzieherischen Zusammenarbeit mit den Familien gefährdet und das gegenseitige Vertrauen untergräbt“. ".
An dem Kongress nahm auch der Vorsitzende des Bildungsausschusses des chilenischen Sentas teil, der alle damit überraschte, dass er sich dafür entschuldigte, dass die Bildungsreform im Land nicht immer unproblematische verlief. Bischof Vargas erinnerte abschließend daran, dass katholische Bildungseinrichtungen “die erzieherische Mission der Familien unterstützen sollte, wobei man die Eltern nicht von ihren Pflichten bei der moralischen Bildung ihrer Kinder entheben darf”.
(CE) (Fides, 10/10/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network