ASIEN/PAKISTAN - Asia Bibi: Termin für die Verhandlung vor dem Obersten Gericht festgelegt

Freitag, 7 Oktober 2016 blasphemie   religiöse minderheiten   gerechtigkeit   islam   menschenrechte   verfolgung  

Islamabad (Fides) – Auf den kommenden 13. Oktober wurde der Termin für die Verhandlung des Falles der wegen Blasphemie zum Tode verurtelten Christin Asia Bibi vor dem Obersten Gericht festgelegt. Das Urteil der ersten Instanz wurde vom Berufungsgericht zunächst bestätigt, weshalb nun noch einmal vor dem Obersten Gericht verhandelt wurd, das die dritten und damit letzte Instanz darstellt. Dies bestätigt der Vormund der Familie der Angeklagten Joseph Nadeem, der hinzufügt dass “es sich um einen entscheidenden Moment handelt, weshalb wir um das Gebet aller Christen und aller Menschen guten Willens bitten, damit Asia freigesprochen wird”. Als Verteidiger von Asia Bibi tritt der muslimische Anwalt Saiful Malook vor Gericht auf, der “optimistisch ist” uznd betont, dass “gerichtliche Fehler und Beweise anführt, die die Unschuld der Frau belegen“.
Asia Bibi befindet sich derzeit in Einzelhaft im Frauengefängniss in Multan. Die Frau wurde 2009 auf der Grundlage des Blasphemieparagraphen festgenommen, nachdem es zu einem Streit mit Arbeitskolleginnen bei der Feldarbeit gekommen war. Nach dem 2009 ergangenen Todesurteil und der Bestätigung des Urteils im Jahr 2014, setzte il 22 luglio 2015 la Corte Suprema ha sospeso la pena e disposto il riesame del caso.
(PA) (Fides 7/10/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network