AFRIKA/ÄGYPTEN - Vier koptische Christen in Assiut entführt

Mittwoch, 5 Oktober 2016

kidsthatnap.wordpress.com

Assiut (Fides) – Vier koptische Christen, darunter ein neunjähriger Junge, wurden am vergangenen 3. Oktober aus Manfalut in der Provinz Assiut rund 350 km südliche von Kairo verschleppt. Die Entführer forderten ein Lösegeld in Höhe von 500.000 ägyptischen Sterling (über 50.000 Euro) Wie das Netzwerk „Watani” berichtet, riet die Polizei den Angehörigen der Opfer zur Zahlung des Lösegelds, nachdem in der Vergangenheit im Falle einer Nichtzahlung die entführten ermordet wurden.
Angehörige der koptischen Glaubensgemeinschaft werden in Ägypten immer wieder Opfer von Entführungen. Besonders viele Fälle gibt es in Oberägypten in den Provinzen Minya und Assiut, wo in mehreren Dörfern am Ufer des Nils Christen in der Vergangenheit auch ein “Schutzgeld” zahlen mussten. Allein im Gouvernement Minya, wurden von Anfang 2011 bis Ende 2014 Lösegelder in Höhe von über 120 Millionen ägyptischen Sterling bezahlt.
(GV) (Fides 5/10/2016).


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network