AMERIKA/ARGENTINIEN - Abtreibungsbefürworter verwüsten Wandmalerei, Kathedrale und Bischofsresidenz

Freitag, 30 September 2016 gewalt   ortskirchen   religionsfreiheit  

Imneuquen.com

Neuquén (Fides) – Am vergangenen 28. September versammelten sich Abtreibungsbefürworter auf Einladung verschiedner Frauenbewegungen zu einer Kundgebung in der Stadt Neuquen, wo sie die Legalisierung der Abreibung forderten. Mehrere Kundgebungsteilnehmer begaben sich auf den Weg zur Kathedrale, wo sie ihre Solgans mit Farbe an die Außenmauer schrieben und verwüsteten das das sich neben der Kirche befindliche so genannte „Murales der Mütter“, während sie schließlich auch die Pforten der Kathedrale und der Bischofsresidenz mit Farbe beschmierten.
Bischof Virginio Bressanelli von Neuquén verurteilte die Aktion mit folgenden Worten: “Im Laufe des Jahres es hier immer wieder Demonstrationen. Manchmal, so wie bei den Abtreibungsbefürwortern geschieht auch so etwas. Die Schmierereien schädigen das Gebäude und wir werden sie entfernen lassen müssen”. Die Verwüstung der der Wandmalerei der Mütter der Plaza de Mayo bezeichnete er als “traurige Angelegenheit”: “Ich denke, es gibt Dinge die zum Kulturerbe unserer Stadt gehören, weshalb wir solche Aktionen nicht tolerieren dürfen”, so der Bischof wörtlich".
(CE) (Fides, 30/09/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network