ASIEN/INDIEN - Ehemaliger Straßenjunge eröffnet “Literatur-Cafe” für obdachlose Minderjährige

Dienstag, 27 September 2016 minderjährige  

Internet

Mumbay (Fides) – Vor kurzem wurde in der indischen Finanzhauptstadt ein “Literatur-Cafe” für obdachlose Minderjährige eröffnet. Das “Bombay to Barcelona” entstand auf Initiative eines ehemaligen Straßenjungen, der sich mutig für die Verwirklichung seines Traums einsetze. Das Cafe öffnete seine Pforten im August 2016 und ist mit seinen für alle zugänglichen Preisen für jedermann geöffnet. Eine Tasse Tee kostet 10 Rupien, soviel wie auf der Straße. Das Lokal wird vor allem von ehemaligen Straßenkindern besucht, die im Snehasadan-Heim in Mumbay wohnen, in dem auch der ehemalige Straßenjunge und heute erwachsene Eigentümer des Bombay to Barcelona untergebracht war. Einige von ihnen haben dort auch Arbeit gefunden. Wie aus einer Erhebung des Tata Institute of Social Sciences und des Hilfswerks Action Aid India hervorgeht, leben in Mumbay heute 37.059 Kinder, von denen 40% Opfer von Missbrauch werden oder Hunger leiden.
(AP) (Fides 27/9/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network