ASIEN/INDIEN - Pastor einer pfingstkirchlichen Gemeinde und christliches Ehepaar angegriffen

Mittwoch, 21 September 2016 gewalt   hinduismus   christentum   religiöse minderheiten   religionsfreiheit  

facebook

Kharghar (Fides) – In der Kharghar (Navi Mumbai, Maharashtra) wurden am vergangenen 16. September der Pastor einer pfingstkirchlichen Gemeinde, Prashant Bhatnagar und die christlichen Eheleute Sachin und Manisha Shenge angegriffen, während sie Flugblätter verteilten. Mitglieder der hinduistischen Gruppe “Shri Ram Pratishthan” protestierten zunächst gegen die Verteilung der auf dem Flugblättern abgedruckten Einladung zum Sonntagsgottesdienst und nahmen die drei schließlich an einen verborgenen Ort mit, wo sie handgreiflich bedroht und beleidigt wurden. Nach dem Übergriff mussten die drei Christen im Krankenhaus behandelt werden. Sie erstatteten Anzeige wegen Entführung und handgreiflicher Gewalt bei der Polizei in Kharghar.
Der Vorsitzende des Global Council of Indian Christians, Sajan K. George, betont: "Wir verurteilen den Übergriff auf die Mitglieder einer pfingstkirchlichen Gemeinde. Indien ist ein säkularer Staat und die Christen taten nichts Verbotenes. Extremisten verbreiten falsche Anschuldigungen über angebliche Bekehrungsversuche und lassen ein Klima des Misstrauens gegenüber christlichen Bürgern entstehen. Damit schaden sie der indischen Gesellschaft”.
(PA) (Fides 21/9/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network