EUROPA/POLEN - “Geht und verkündet”: Missionsbeauftragte stellen Programme für das kommende Jahr vor

Mittwoch, 21 September 2016 päpstliche missionswerke   ortskirchen   missionarische Öffentlichkeitsarbeit  

POM Polonia

Tschenstochau (Fides) – Im Priesterseminar der Diözese Tschenstochau waren am 13. und 14. September die Diözesandirektoren der Päpstlichen Missionswerke in Polen und die Missionsbeauftragten der Orden sowie die in der missionarischen Öffentlichkeitsarbeit tätigen Laien zusammengekommen. Wie der Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Polen, Prälat Tomasz Atlas mitteilt, stand das 100jährige Gründungsjubiläum der Päpstlichen Missionsunion der Kleriker im Mittelpunkt. Der ehemalige Sekretär der Nationaldirektion, Pfarrer Jan Górski, der heute an der Universität in Silesie unterrichtet erläuterte das besondere Charisma dieses Missionswerkes. Im Anschluss berieten sich die Teilnehmer in Arbeitsgruppen über das Thema Neuevangelisierung.
Im Rahmen des Treffens stellten die Leiter der verschiedenen Päpstlichen Werke ihre Programme für das kommende Jahr vor. Pfarrer Maciej Bedziński (Päpstliches Werk für die Glaubensverbreitung und Apostel-Petrus-Werk) stellte eine neue Initiative für missionarische Jugendfreiwilligenarbeit vor, die in den Diözesen verbreitet werden soll und erläuterte die Adoption von Seminaristen in Missionsländern so wie andere Formen der missionarischen Kooperation. Die Sekretärin des Päpstlichen Kindermissionswerks Anna Sobiech sprach über die missionarische Arbeit mit Kindern und erwähnte in diesem Zusammenhang auch insbesondere die Sternsinger-Aktion. Pfarrer Luca Bovio, IMC, (Päpstliche Missionsunion der Kleriker) lud zu einer Gebetsnovene ein, bei der der Gründer des Päpstlichen Werks, der selige Paolo Manna angerufen werden soll.
“Ich halte es für ein Geschenk der Vorsehung, dass das 100jährige Jubiläum der Päpstlichen Missionsunion der Kleriker mit dem neuen Pastoraljahr zusammenfällt, das unter dem Motto ‚Geht und verkündet’ steht. Mein Traum ist es, dass wir während dieses Jubiläumsjahres, das Charisma der Päpstlichen Missionsunion erneuern – bei Priestern, Ordensleuten und insbesondere bei denen, die sich auf das Priesteramt vorbereiten - damit die Missionstätigkeit unsere Gemeinden prägt, damit unser Engagement für die Mission nicht zur zu besonderen Gelegenheiten stattfindet, sondern zu unserem Wesen gehört”, so Prälat Tomasz Atlas abschließend.
(SL) (Fides 21/9/2016)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network