AMERIKA/MEXIKO - Zwei Priester in Veracruz entführt und ermordet

Dienstag, 20 September 2016 ermordete missionare   gewalt   krisengebiete  

Poza Rica (Fides) – Die mexikanische Diözese Papantla bestätigte den Mord an den beiden Priestern Alejo Nabor Jiménez Juárez und José Alfredo Suárez de la Cruz. Wie die Staatsanwaltschaft von Veracruz in einem ersten Bericht mitteilt, wurden die beiden katholischen Geistlichen am vergangenen Sonntag, den 18. September aus der Pfarrei Nuestra Senora de Fatima am Stadtrand von Poza Rica im Norden des Staates Veracruz verschleppt. Ihre Leichen wurden am Morgen des gestrigen Montag, den 19. September, entlang der Straße von Papantla nach Poza Rica aufgefunden. Ein Mitarbeiter der Priester, der in der Pfarrei als Messner und Fahrer tätig war, und zusammen mit den beiden Priestern verschleppt wurde, überlebte die Entführung. In der Region kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Konflikten zwischen Drogenkartellen. Das Motiv für den Mord an den beiden Priestern ist noch unbekannt.
“Wir sind entsetzt über diese Nachricht und beten für ihre ewige Ruhe”, so Bischof José Trinidad Zapata Ortiz von Papantla in der Verlautbarung der Diözese zum Tod der Priester. „Einmal mehr müssen wir feststellen, dass Gewalt und Unsicherheit tief in unserer Gesellschaft verwurzelt sind“. “Wir verurteilen jede Form der Gewalt und beten für die Umkehr aller, die vergessen, dass wir Brüder und Schwestern sind und Schmerz und Tod verursachen“, so Bischof Zapata Ortiz weiter, “Der Weg der Gewalt und des Verbrechens führt zu weiterer Gewalt. Gott will weder Tod noch Gewalt oder Ungerechtigkeit. Gott will das Leben, Gott will, dass wir alle im Zeichen der Gerechtigkeit, der Würde und des Friedens leben“.
(CE) (Fides, 20/09/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network